top of page
Hafengeburtstag
hafengeburtstag.png

HAFENGEBURTSTAG

DEM GRAFEN SEI DANK: DIE GESCHICHTE DES HAFENGEBURTSTAG


Hamburg hatte bereits um 830 einen - wenn auch - kleinen Hafen. Zu dieser Zeit baute Ludwig der Fromme die Hammaburg zu einem Brückenkopf für die Christianisierung aller nördlich der Elbe gelegenen Länder und Völker aus. An einem Wasserarm der Alster konnten Boote festmachen. Dieser Hafen war aber nicht die Keimzelle des heutigen Hafens.


Im Jahre 1188 gründeten die Grafen von Schauenburg die „Neustadt“. Sie hatten 1143 Lübeck gegründet und suchten einen Platz mit bequemer Zufahrt zur Nordsee. Einen Ort, der mit Lübeck eng zusammenarbeiten sollte. Die Lage an der Mündung der Alster in die Elbe erschien ihnen dafür sehr geeignet. Dicht neben der Altstadt, durch den Alsterlauf (heute Nikolaifleet) von ihr getrennt, gründeten sie die Neustadt (heute Hopfenmarkt). Die Neustadt war von Anfang an als Niederlassung von Schiffern und Kaufleuten gedacht und wurde auch ein Umschlag- und Lagerplatz für Güter.


Graf Adolf III. von Schauenburg gewährte den Hamburgern viele Vergünstigungen und sorgte gut für die Siedler. Er erwirkte auch das wichtigste Privileg der Hamburger. Er sorgte dafür, dass Kaiser Friedrich Barbarossa, kurz vor Aufbruch zu einem Kreuzzug, den Hamburgern einen Freibrief ausstellte, und zwar am 7. Mai 1189. Den Hamburgern wurde gewährt: ZOLLFREIHEIT FÜR IHRE SCHIFFE AUF DER ELBE VON DER STADT BIS AN DIE NORDSEE.


Damit war das Tor geöffnet und die Hamburger betrachten den 7. Mai 1189 als den Geburtstag des Hamburger Hafens.
Das größte Hafenfest der Welt, das heute jährlich über eine Million Besucher anlockt, wird seit 1977 offiziell gefeiert.
Seit 2014 gehört der Harbour Pride neben dem Fischmarkt zum festen Bestandteil.

hg_logo_hoch.png
Hafengeburtstag Feuerwerk
f23e51d549.jpg
e053226a40.jpg
kalender.png

MUSIKPROGRAMM

DJS & ENTERTAINMENT

Zum Harbour Pride soll es an nichts mangeln: Bekannte Szene-DJs und einige weitere Highlights werden auf unserer Bühne zu sehen sein!

RUND UM DEN HARBOUR PRIDE

 

Neben dem Programm auf dem Harbour Pride Gelände am Fischmarkt haben wir uns noch ein paar weitere „Schmankerl“ ausgedacht um euch das Wochenende zu versüßen.

kalender.png

QUEER DURCH ST. PAULI

der Kiezrundgang aus lesbisch-schwuler-queerer Sicht

10.5.24

die Tour geht von 19 Uhr bis 21 Uhr

Neben Anekdoten, Insider-Infos und Ausgehtipps gibt es zahlreiche überraschende Einblicke in St. Paulis queere Geschichte. Wir machen einen Gaybar- Kneipenstopp und genehmigen uns einen Schnaps.

Gaybars und Travestie-Shows, Szene-Kultur und lesbisch - schwule Geschichte. Auf diesem Stadtrundgang erlebt Ihr St. Pauli von seiner queeren Seite. Die Queer durch St. Pauli Guides stellen Euch ihr Viertel vor – und nehmen Euch mit an die Plätze, an denen das St. Pauli Leben spielt.

 

Ihr bekommt überraschende Einblicke in St. Paulis queere Geschichte und hört Anekdoten über einen Stadtteil, in dem viel mehr zu finden ist als die übliche Mainstream-Kultur. Und natürlich gibt es neben vielen Insider-Infos jede Menge Ausgehtipps – und einen Kneipenstopp in St. Pauli's ältester Schwulenbar.

Anschließend besuchen wir den Harbour Pride.

 

Kommt mit auf den Streifzug „Queer durch St. Pauli“!

 

Pro Person kostet die Tour 15 Euro.

 

Wenn Ihr dabei sein wollt, schreibt uns eine Mail oder ruft uns an.

Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

E-MAIL: info@queer-durch-stpauli.com

TEL.: +49 (0)173 7667742

WEB: www.queer-durch-stpauli.com

Besucher & Händler
besucher.png

BESUCHER

Uhrzeit:

 

Do. + Sa.:  10 - 24 Uhr

So.:  10 - 21 Uhr  

Anfahrt:

 

Bus, Bahn, Fahrrad oder gar Flugzeug? - Kein Problem. Zum Harbour Pride gibt es einige Möglichkeiten der Anreise. Das Auto solltet ihr allerdings zu Hause lassen!

Adresse:
Große Elbstraße 9, 22767 Hamburg


Anreise mit Bus & Bahn:

S-Bahn-Haltestelle Reeperbahn (Linien S1, S2, S3)

Fähranleger Altona (Fischmarkt) (Linien 61, 62)

Bushaltestelle Fischmarkt (Linien 112, 288) wird zur Bushaltestelle Blücherstraße verlegt (Linien 283, 601, 609, 688)

Hier können Sie Ihren persönlichen

Fahrplan zum Harbour Pride erstellen:

hvv-logo-d.png
haendler.png

STANDPLÄTZE

Anmeldeunterlagen

Standplatzvertrag

Veranstaltungsbedingungen

Tel.: +49 40 / 23 80 58 5-50

E-Mail: info@ahoi-events.de

FINAL_Logo_HarbourPride_Händlermeile.png
Sponsoren & Presse
Sponsoring.png

SPONSORING

Wir bieten diverse Möglichkeiten sich im Rahmen des Harbour Pride als Firma oder Organisation zu präsentieren. Gern erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes, individuelles Angebot.

Wenden Sie sich dazu bitte direkt an uns!

Tel.: +49 40 / 23 80 58 5-58

E-Mail: deborah.tabiri@ahoi-events.de

kooperation.png

SPONSOREN &
MEDIENPARTNER

Ohne die Unterstützung durch Sponsoren und Kooperationspartner wäre die Umsetzung des Harbour Pride nicht möglich.

Dafür ein ganz herzliches Dankeschön!

csm_BECKS_Logo_Hor_PMS_d5c9c0261c.png
Hamburg Pride_Logo_CMYK.jpg
vpby-Logo_rgb-schwarz.png
presse.png

PRESSE

DOWNLOADS

Pressemitteilung 2024

Bühnenprogramm folgt

PRESSEBILDER

Klicken Sie auf das gewünschte Bild.

Im nächsten Fenster können Sie einzelne Bilder herunterladen.

ANFRAGEN

Ansprechpartner rund um die Themen PR und Marketing an: Deborah Tabiri

Tel.: +49 40 / 23 80 58 5-58

E-Mail: deborah.tabiri@ahoi-events.de

Über uns
AHOI_LOGO_RGB.png

Unser Kompetenz-Schwerpunkt liegt in der Planung und Umsetzung von Public Events. Dabei verfügen wir über alle Fertigkeiten in der Durchführung von Großveranstaltungen. Diese werden vollständig in Eigenleistung organisiert - von der Konzeption über die Vermarktung bis zum Bühnenprogramm.

www.ahoi-events.de

Tel.: +49 40 / 23 80 58 5-50

bottom of page